Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

COC-M: Sato und Nakamura sorgen für japanischen Doppelsieg

Erstellt am: 14.07.2019 16:33 / sk

Keiichi Sato und Naoki Nakamura haben am Sonntag Abend zum Abschluss des Continentalcups in Schuchinsk (KAZ) für einen Doppelsieg des japanischen Teams gesorgt.


Keiichi Sato, der am Samstag als Vierter das Podest nur um etwas mehr als einen Punkt verpasst hatte, schaffte es heute ganz nach vorne. Der 21-jährige aus Sapporo feierte mit 136.5 m und 137.5 m und 275.1 Punkten seinen ersten Sieg. "Ich stehe zum ersten Mal im Continentalcup auf dem Podest, und dann gleich als Sieger. Darüber freue ich mich wirklich sehr", sagte der Japaner in einem ersten Statement.

Satos Teamkollege Naoki Nakamura sprang 131.5 m und 133.5 m und konnte mit 267.5 Punkten seinen zweiten Platz vom ersten Springen auf der HS 140 am Samstag wiederholen.

 

Für die Überraschung des Tages sorgte der Koreaner Heung-Chul Choi. Nachdem sich der 37-jährige Routinier gestern mit Rang acht über sein bestes Ergebnis seit 2009 freuen konnte, legte er heute sogar noch was drauf. Mit 126.5 m und 139.5 m und 262.5 Punkten wurde er Dritter, so weit vorne war er schon seit Januar 2005 nicht mehr.

"Das ist nicht mein erstes Podest im COC, aber das letzte war vor 14 Jahren. Ich mag diesen Ort, es gab ein wenig Probleme mit dem Wind, aber die Schanzen sind toll. Morgen reise ich nach Europa zum Training und um an den Sommerwettkämpfen teilzunehmen", sagte Heung-Chul Choi nach einem sehr erfolgreichen Wochenende.

 

Luca Roth aus Deutschland erreichte den vierten Platz, knapp dahinter komplettierte Shohei Tochimoto als Fünfter das hervorragende Ergebnis der Japaner. Die Plätze sechs und sieben gingen an die beiden Norweger Sander Vossan Eriksen, der damit das bisher beste Ergebnis seiner Karriere erreichen konnte, und Sondre Ringen.

 

Nach zuletzt drei Siegen in Folge in Schuchinsk (2 x FIS Cup, 1 x COC) musste sich der Österreicher Maximilian Lienher diesmal mit dem achten Rang zufrieden geben. Lienhers Landsmann Ulrich Wohlgenannt wurde Neunter, Platz zehn ging an den Ukrainer Vitaliy Kalinichenko.

 

Durch die starken Leistungen an diesem Wochenende liegen Keiichi Sato (230 Punkte) und Naoki Nakamura (225 Punkte) jetzt auch in der Gesamtwertung des Continentalcups an der Spitze. Evgeniy Klimov aus Russland ist mit 200 Punkten Dritter.

 

Die nächsten beiden Wettkämpfen des COC finden am 10. und 11. August in Wisla (POL) statt.

 

Komplettes Ergebnis

Gesamtwertung

Statistiken

Weitester Sprung
139.5m
Choi, Heung-Chul (KOR)
Kürzester Sprung
96.5m
Camenzind, Noah (SUI)
Durchschnittliche Weite
119.4m
Sprünge über K-Punkt
35.8%
Anzahl Nationen
11
Anzahl Nationen in den Top 10
6
Beste Nation in den Top 30
6
Deutschland
Für Sato, Keiichi ist es der erste COC Sieg seit
-
Für Japan ist es der erste COC Sieg seit
29.08.15
Takanashi, Sara (JPN) Oberwiesenthal